Preisvergaben

Zweck der Preise sind die Auszeichnung und Anerkennung von hervorragenden Leistungen, die Förderung des regionalen Nachwuchses sowie die Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit für das qualitativ hochstehende Film- und Medienkunstschaffen der Region Basel. Für Preisvergaben stehen jährlich maximal 60'000 Franken aus den Mitteln des Fachausschuss Film und Medienkunst BS/BL zur Verfügung.

Folgende Preise werden aufgrund von eingereichten Bewerbungen vergeben:

  • Basler Filmpreis (Kinofilme): 20'000 Franken
  • Basler Filmförderpreis (Nachwuchsfilme): 10'000 Franken
  • Basler Medienkunstpreis (Medienkunstprojekte): 10'000 Franken

Über die festen Kategorien hinaus hat die Jury die Möglichkeit, einen Spezialpreis zu vergeben. Die Vergabe erfolgt initiativ, Bewerbungen für den Spezialpreis sind nicht möglich.

 Jury Preise Film und Medienkunst BS/BL 2016

  • Aya Domenig, Filmemacherin, Zürich
  • Elodie Pong, Künstlerin, Zürich
  • Sven Wälti, Leiter Film SRG/SRF, Bern

 

Preisträgerinnen und Preisträger 2016

Basler Medienkunstpreis 2016:

Dominique Koch: „Perpetual Operator“ (2016)

Esther Hunziker: "Earth" (2016)

Basler Filmförderpreis:

Eva Vitija: „Das Leben drehen“ (2015)

Basler Filmpreis:

Michael Koch: „Marija“ (2016)
 

Ausschreibung 2016

Ausschreibung Preise Film und Medienkunst
Bewerbungen konnten bis am 1. Juli 2016 eingereicht werden.

Liste aller für den Wettbewerb eingereichter Projekte

 

Zur Medienmitteilung vom 21. November 2016

Zur Medienmitteilung vom 19. Oktober 2016

Zur Medienmitteilung vom 25. Mai 2016