Taggelder zur Existenzsicherung (Basler Modell)

Copyright: Abteilung Kultur Basel-Stadt / Moritz Schermbach

Allgemeine Informationen zu den Taggeldern zur Existenzsicherung (Basler Modell)

Der Regierungsrat hat am 11. November 2021 entschieden, die Massnahmen für Kulturschaffende zu verlängern. Demnach können nun für Kulturschaffende im Kanton Basel-Stadt für die Monate November 2020 bis Dezember 2021 Taggelder zur Existenzsicherung (Basler Modell) beantragen. Beitragsberechtigt sind selbständig erwerbende und freischaffende Kulturschaffende, die hauptberuflich im Kulturbereich tätig sind und ihren Wohnsitz am 1. Februar 2021 in Basel-Stadt hatten. Die Taggelder werden ergänzend zu anderen Einkommen und Ersatzeinkommen ausgerichtet. 

Werden Taggelder in Anspruch genommen, so steht zu dem bereits bestehenden Freibetrag für Kinder zusätzlich ein Freibetrag auf das Nettoeinkommen von CHF 1’000 pro Monat zur Verfügung. Die Verordnung betreffend Ausrichtung von Taggeldern zur Existenzsicherung von Kulturschaffenden (Covid-19-Verordnung Kulturschaffende) finden Sie hier

 

Fristen

Gesuche für den Zeitraum September bis Dezember 2021 können ab 11. November bis zum 31. Januar 2022 eingereicht werden.

 

Einzureichende Unterlagen

Bitte bereiten Sie folgende einzureichenden Unterlagen vor, bevor Sie das Onlineformular Taggelder zur Existenzsicherung ausfüllen.

Die Wegleitung für Taggelder zur Existenzsicherung finden Sie hier

  • Ausgefülltes Berechnungsfile «Taggelder zur Existenzsicherung» gemäss Vorlage, einzureichen in Excel-Format (Bsp.: 01_BerechnungsfileTaggelder_MeinName)
  • Kopie aller Entscheide bezüglich Corona-Erwerbsersatzentschädigung der Ausgleichskasse von September bis Dezember 2021, einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 02_CEE_September_MeinName)
  • Kopie aller Entscheide über Soforthilfe an Kulturschaffende bei Suisseculture Sociale von von September bis Dezember 2021, einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 03_SCS_September_MeinName)
  • Nachweise zu Sozialversicherungsbeiträgen oder staatliche Leistungen von von September bis Dezember 2021 (AHV, IV, EL, ALV), einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 04_IV_September_MeinName)
  • Nachweise über das Einkommen aus Angestelltenverhältnis resp. unselbstständiger Erwerbstätigkeit auch bezüglich Kurzarbeitsentschädigung von September bis Dezember 2021 (zum Beispiel Lohnausweise oder Lohnabrechnungen), einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 05_Lohn_September_Ensemble)
  • letzte definitive Steuerveranlagung, einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 06_Steuerveranlagung2019_MeinName)
  • letzte eingereichte Steuererklärung, einzureichen in PDF-Format (Bsp.:06_Steuererklärung2020_MeinName)
  • Falls Sie Ihr Studium im Jahr 2020 oder 2021 abgeschlossen haben: Diplom, einzureichen in PDF-Format (Bsp.: 07_Diplom_MeinName)

Onlineformular Taggelder zur Existenzsicherung

Achtung: Eine Zwischenspeicherung des Formulars ist leider nicht möglich. Bereiten Sie daher alle einzureichenden Unterlagen vor und speichern Sie diese auf einem separaten Ordner auf Ihrem Gerät. Die maximale Grösse aller Dateien zusammen beträgt 18 MB.

Onlineformular Taggelder zur Existenzsicherung

nach oben