Inhalt drucken

Veranstaltungen

Ausstellung des Kunstkredits Basel-Stadt

Kunstkredit Basel-Stadt

Anstelle einer öffentlichen Vernissage laden wir Sie zu einem Ausstellungsbesuch am Eröffnungstag, Sonntag, 25.10.2020, von 11–17 Uhr ein. ­

Am Eröffnungstag sprechen die Kuratorin Katharina Brandl und die beteiligten Künstlerinnen und Künstler um 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr über die Arbeiten in der Ausstellung.

Unter dem Titel A–PART reflektiert die diesjährige Ausstellung des Kunstkredits Basel-Stadt, was uns verbindet und was uns trennt. Gezeigt werden Positionen von acht Künstlerinnen und Künstler, die 2019 vom Kunstkredit Basel-Stadt gefördert worden sind. Sie sind gleichzeitig apart und a part: Sie sind Teil einer diversen und lebendigen regionalen Kunstszene und stehen dennoch für sich und wählen ihre eigenständigen ästhetischen oder medialen Strategien. Die Ausstellung A–PART widmet sich diesem Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz: Dass unser Alltag in diesem Jahr von gebotener Distanz und verbotener Nähe bestimmt ist. Dass Nähe trotz Distanz und Distanz trotz Nähe möglich ist, wird uns gegenwärtig stets aufs Neue bewiesen. Auf unterschiedlichen inhaltlichen und formalen Ebenen spiegeln die künstlerischen Arbeiten diesen nur scheinbaren Widerspruch.

Mit: Daniela Brugger, *1983 in Laufen, lebt und arbeitet in Basel.
Gina Folly, *1983 in Zürich, lebt und arbeitet in Basel und Paris.
Inka ter Haar, *1980 in Duisburg (DE), lebt und arbeitet in Basel.
Silas Heizmann, *1990 in Basel, lebt und arbeitet in Basel.
Andreas Kalbermatter, *1988 in Visp, lebt und arbeitet in Basel und Zürich. 
Marie Matusz, *1994 in Toulouse (FR), lebt und arbeitet in Basel.
Jan van Oordt, *1980 in Basel, lebt und arbeitet in St. Imier und Basel.
Dorian Sari, *1989 in Izmir (TR), lebt und arbeitet in Basel.
 
kuratiert von Katharina Brandl
 
Katharina Brandl (*1986, Wien, Österreich) ist künstlerische Leiterin des Kunstraum Niederösterreich in Wien und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunsttheorie der Universität Basel. Sie war als wissenschaftliche Mitarbeiterin, freiberufliche Autorin, Kuratorin und im Kulturmanagement tätig, u.a. beim österreichischen Beitrag zur Architekturbiennale in Venedig 2014 oder als Projektleiterin eines internationalen Studio- und Residency-Programms. Sie unterrichtet international an als Gastdozierende an Kunsthochschule und Universitäten. Ihr jüngstes Ausstellungsprojekt war die thematische Gruppenausstellung „TechnoCare“ (2019). 
 
Bitte beachten Sie das Schutzkonzept der Kunsthalle Basel. Mehr Informationen dazu unter www.kunsthallebasel.ch/covid-19.

Öffnungszeiten: Di/Mi/Fr 11–18 Uhr, Do 11–20.30 Uhr, Sa/So 11–17 Uhr, Eintritt frei

Führungen durch die Ausstellung

Donnerstag, 29. Oktober 2020, 18.30 Uhr
Isabel Fluri, Sammlungskuratorin Kunstkredit)

Donnerstag, 5. November 2020, 18.30 Uhr
Katharina Brandl, Kuratorin der Ausstellung

Sontag, 8. November 2020, 14.00 Uhr
Katharina Brandl, Kuratorin der Ausstellung
 

Zeitgleich zeigt die Kunsthalle Basel im Untergeschoss die Ausstellung von Raphael Hefti.

Kurzfristige situationsbedingte Programmänderungen vorbehalten. Informationen finden Sie auf den Webseiten www.kultur.bs.ch und www.kunsthallebasel.ch.

Datum & Zeit

25. Oktober 2020 -
08. Oktober 2020,
täglich ganztägig

Veranstaltungsort

Kunsthalle Basel

Link zur Karte
Link zu externer Karte