Förderentscheide

Copyright: Abteilung Kultur Basel-Stadt/Gregor Brändli

Die transparente Kommunikation der Förderentscheide ist ein Anliegen der Kunstkreditkommission. So wird in den Juryberichten begründet, welche Projekte zur Ausführung empfohlen und welche Kunstschaffenden mit Werkbeiträgen ausgezeichnet werden. Ausschlaggebendes Kriterium ist die künstlerische Qualität.

Resultate 2020

Kunst und Bau - Hallenbad Rialto

Anhand der eingereichten Dossiers zur Präqualifikation hat die Jury fünf Künstlerinnen, Künstler und Teams zur Einreichung einer Projektidee ausgewählt:

Karin Borer, Christoph Büchel, Maya Hottarek und Jeronim Horvat, Renée Levi, Li Tavor

Die Projekte werden im November 2020 persönlich der Jury vorgestellt. Die Kunstkreditkommission beabsichtigt, aus den eingereichten Projekten eines zur Weiterentwicklung mit den Architekten und zur Ausführung im Rahmen des Sanierungsprojekts zu empfehlen.

Projektbeiträge

Für folgende Projekte hat die Kunstkreditkommission in ihrer ersten Sitzung 2020 einen Förderbeitrag gesprochen:

Kabinettausstellung im Kunstmuseum Luzern, Maude Léonard-Contant, Fr. 8'000
"THIS IS HOME", Florine Leoni, Fr. 6'000
Einzelausstellung im Kunst Raum Riehen, Raphael Linsi, Fr. 3'000
"INSTABIL Edition II: Das Experiment - Der Beweis", Barbara Naegelin und Eliane Rutishauser, Fr. 6'000
"es wächst!", Reto Pulfer, Fr. 5'000
"LIVE SHOW: the sound of men on cam", Li Tavor, Fr. 3'500

Werkbeiträge

Die Jury hat 15 Kunstschaffende für die zweite Runde nominiert:

Pavel Javier Aguilar Lopez, Franziska Baumgartner, Felipe Castelblanco, Franziska Furter, Stefan Karrer, Jan Kiefer, Chantal Küng, Kaspar Ludwig, Tiphanie Kim Mall, Barbara Maria Meyer, Katrin Niedermeier, Emanuel Rossetti, Manuel Scheiwiller, Yanik Soland, Sophie Yerly

Die ausgewählten Künstler*innen zeigen ihr aktuelles Werk bei einem Besuch der Jury in ihren Ateliers oder in einem persönlichen Gespräch im Herbst 2020.

nach oben